Suva: Sichere Lehrzeit

Jedes Jahr erleiden 25 000 Lernende in der Schweiz einen Arbeitsunfall. Davon sind 19’000 bei der Suva versichert. Drei dieser Unfälle enden tödlich. Das darf und muss nicht sein! Die Suva hat deshalb die Kampagne «Sichere Lehrzeit» lanciert. Als Projektleiter dieser Suva-Kampagne ist es mir ein besonderes Anliegen auch hier auf meiner Website auf das Thema aufmerksam zu machen.

Jeder 8. Lernende erleidet pro Jahr einen Arbeitsunfall – jeder 4. Lernende sogar einen Freizeitunfall. Das muss so nicht sein!

Hier bestellen Betriebe  |   Hier bestellen Schulen

Ziele der Kampagne

Gemeinsam mit den Berufsbildner/-innen, Lernenden und Vorgesetzten in den Betrieben will die Suva folgende Ziele erreichen:

  • Alle Lernenden setzen sich im Berufsschulunterricht mit dem Thema Risiko auseinander und verbessern ihre Risikokompetenz.
  • Alle Lernenden werden während ihrer Lehrzeit systematisch und wiederholt in die Sicherheitsregeln ihres Berufs und ihres Betriebs eingeführt.
  • Sie lernen Gefahren und sicherheitswidriges Verhalten erkennen.
  • Sie werden ermutigt, bei Gefahr und in unsicheren Situationen STOPP zu sagen und gemeinsam mit den Vorgesetzten die Situation zu klären.
  • Alle Lernenden tragen konsequent ab dem ersten Tag die Persönliche Schutzausrüstung.
  • Alle Mitarbeitenden im Lehrbetrieb sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst und leben sicheres Arbeiten Tag für Tag vor.

Die Berufsbildner sind zentrale Partner


In der Kampagne Sichere Lehrzeit sind die Berufsbildner wichtige Partner der Suva. Sie nehmen bei der Umsetzung der Massnahmen eine zentrale Stellung ein. Im Video «Der Berufsbildner – Vertrauensperson und Schlüsselfigur» erfahren Sie mehr dazu.

 

Die Berufsfachschule zeigt Risiken und Risikokompetenz


In Zusammenarbeit mit verschiedenen Lehrpersonen und Hochschulen hat die Suva ein Instrument geschaffen, das es ermöglicht, den Lernenden das Thema Risiko einfach und lebensnah zu vermitteln. Die Zeitung «top TODAY» zeigt mit ihren Artikeln viele alltägliche Risiken auf. Die Artikel schaffen so einen spannenden Einstieg in die unterschiedlichsten Aspekte des Themas Risiko.

Die dazugehörige Lerndokumentation in fünf Modulen enthält zahlreiche Powerpoint-Präsentationen, Statistiken und Grafiken, aber auch Filme und Spiele, die für die einzelnen Lektionen eingesetzt werden können.
Die fünf Module behandeln folgende Themen:

  • Risiken des Lebens
  • Gesundheit und Risikomanagement
  • Unfallstatistik und eigene Verantwortung
  • Versicherungen
  • Haftpflicht

Die beiden Berufschullehrer Peter Wyss und Rolf Bachmann haben die Inhalte didaktisch aufbereitet und ein spannendes Unterrichtspaket zusammengestellt.

Das Lehrzeit-Quiz

Zwei Spieler treten gegen einander an. Wer zuerst 5 Punkte hat, der gewinnt.

Das Game in voller Grösse spielen

Wie tönt ein Hörschaden?

Der Hörschaden ist irreversibel. Viele nehmen das auf die leichte Schulter. Die hier zur Verfügung gestellten Beispiele zeigen, wie schlimmm schon ein einfacher Hörschaden sich auswirkt. Gehörschutz lohnt sich!